Takis Würger

© Sven Döring

Takis Würger, geboren 1985, berichtet als Journalist für das Nachrichtenmagazin Der Spiegel u. a. aus Afghanistan, Libyen und dem Irak. Mit seinen Reportagen gewann er zahlreiche Preise, darunter den Deutschen Reporterpreis und den CNN Journalist Award. Mit 28 Jahren ging er nach England, um an der Universität von Cambridge Ideengeschichte zu studieren.
2017 erschien sein Debütroman DER CLUB, der für den aspekte-Literaturpreis nominiert war und mit dem Debütpreis der lit.Cologne ausgezeichnet wurde.
Mit UNSCHULD legt er jetzt ein besonderes Buch vor, das zwar kein ausgemachter Kriminalroman ist, aber mindestens als Spannungsroman zu bezeichnen wäre.