COOPER - Jens Eisel

© Melina Mörsdorf

19:00 Uhr, BLSK, Mühlenpfordtstraße 4/5

USA 1971 - Unter den Passagieren eines Fluges nach Seattle ist ein Mann mit einem Aktenkoffer. Er wird als Dan Cooper in die Geschichte eingehen und doch ein Unbekannter bleiben. Mit einer selbst gebauten Bombe erpresst er eine hohe Summe, springt mit dem Fallschirm ab und verschwindet …
Jens Eisel stellt seinen semidokumentarischen Roman über den Mut der Verzweiflung, die Zukunftsgläubigkeit der USA unter Nixon und die Härte des Lebens in Braunschweig vor.
Die Auszubildenden der Buchhandlung Graff, die GRAFFitis, präsentieren den Autoren und führen durch den Abend.

Wir danken der Braunschweigischen Landessparkasse für die tatkräftige Unterstützung.

Freitag, 04. November, 19:00 Uhr, 18 € VVK, 22 € AK