Heikko Deutschmann

© Mathias Bothor

Heikko Deutschmann, geboren 1962 in Innsbruck, war vor seinem Einstieg beim Fernsehen 1984 mit dem Film „Walkman Blues“ als Bühnenschauspieler und Musiker (Gesang, Klavier, Cello, Gitarre, Schlagzeug) tätig. Seinen Durchbruch im deutschen Fernsehen hatte er 1995 mit der ZDF-Serie „Der Mond scheint auch für Untermieter“. Es folgten Gastrollen unter anderem bei „Ein Fall für Zwei“, „Polizeiruf 110“ und „Tatort“ sowie Hauptrollen in einigen Fernsehfilmen für Sat1 und in der Serie Die Gerichtsmedizinerin.

Außerdem ist Heikko Deutschmann als Hörbuch-Sprecher tätig.

Seit 2005 ist er mit der Schauspielerin Iris Böhm liiert. Zuvor war er in erster Ehe mit der Schauspielerin Heike Falkenberg verheiratet.
Er lebt in Berlin und in Satemin im Wendland.