Hans Jürgen Heinze

© Raabe-Haus:Literaturzentrum

Hans Jürgen Heinze wurde 1935 in Duisburg geboren. Nach dem Studium an der Folkwangschule in Essen-Werden folgten Engagements als Schauspieler und Regieassistent an den Bühnen der Stadt Essen. Dort hat er u.a. mit den Regisseuren Peter Palitzsch, Erwin Piscator und Jean Louis Barrault gearbeitet.


1962-1964 war Hans Jürgen Heinze auf den Wupperthaler Bühnen zu sehen und war auch hier als Regieassistent tätig.
1969-1970 war er Disponent und Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros bei den Städtischen Bühnen Dortmund.
1970 erfolgte seine Berufung als Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros der Ruhrfestspiele in Recklinghausen und Theaterreferent für die Stadt Recklinghausen.
1975-1998 übernahm er das Künstlerische Betriebsbüro des Staatstheaters Braunschweig, dabei führte er auch Tätigkeiten als Schauspieler und Regisseur aus. Er ist Organisator der alljährlichen Braunschweiger Schultheaterwoche, Gastregisseur beim Niederdeutschen Theater Braunschweig, Mitarbeiter des Wilhelm-Raabe-Hauses und hält regelmäßig Lesungen mit Texten von Wilhelm Raabe, Max Frisch, Karl Valentin u.a.