SKANDINAVISCHES DOPPEL - Emelie Schepp + Katrine Engberg

Schepp © Eva Lindblad - Engberg © Alberto Venzago Diogenes

19:30 Uhr, Lilienthalhaus, Lilienthalplatz 1

KROKODILWÄCHTER – Sympathische Ermittler und ein mitreißender Kopenhagen Krimi. Ein literarisches Vexierspiel, geschrieben von einer Frau, die weiß, wie man Spannung erzeugt:

Die gerade erst nach Kopenhagen gezogene Julie wird brutal ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Tiefe Schnitte ziehen sich über ihren Körper, in ihr Gesicht wurde ein Muster geritzt. Die Ermittler Jeppe Kørner und Anette Werner stehen vor einem Rätsel. Warum musste die junge Frau sterben? Noch bizarrer wird der Fall, als die Vermieterin den Polizisten ein Manuskript übergibt, in dem ein ähnlicher Mord geschildert wird. Beide glauben der Aufklärung nahe zu sein. Aber der Täter spielt weiter …

Katrine Engberg stellt ihr Thriller-Debüt gemeinsam mit dem Schauspieler und Moderator Raphael Traub vor. Julia Nachtmann liest die deutschen Passagen.

IM NAMEN DES SOHNES – ein neuer Fall für die unnahbare Staatsanwältin Jana Berzelius:

An einem warmen Sommerabend ruft ein sechsjähriger Junge seinen Papa an. Zutiefst verängstigt berichtet er, dass ein Mann ins Haus eingedrungen sei und Mama niedergeschlagen habe. Diese Worte sind die letzten, die Sam seinen Jungen sagen hört, bevor der Kleine spurlos verschwindet.
Die unnahbare Staatsanwältin Jana Berzelius leitet die Ermittlung. Doch je näher sie der Wahrheit kommt, desto mehr entgleitet ihr der Fall. Als die Entscheidung über Leben und Tod allein in Janas Händen liegt, beginnt ein Kampf gegen die Zeit …

Emelie Schepp wurde 2016 und 2017 mit dem CrimeTime Reader's Award ausgezeichnet und damit bereits zweimal zur besten Spannungsautorin Schwedens gekürt. In Braunschweig wird sie den vierten Fall für Jana Berzelius gemeinsam mit der Schauspielerin Julia Nachtmann vorstellen.
Die Moderation und Übersetzung übernimmt die Journalistin Margarete von Schwarzkopf.

Dauer ca. 2,5 Std. (inkl. Pause).
Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank BraWo

 

Mittwoch, 24. Oktober, 19:30 Uhr, 18 € VVK, 22 € AK