NORWEGISCHES DOPPEL - Samuel Bjørk und Lars Lenth mit Sönke Möhring und Anouk Schollähn

Lars Lenth © Sturlason

Samuel Bjørk © Harald Øren

19:30 Uhr, Stadtbibliothek Braunschweig, Schlossplatz 2

SCHRÄGE VÖGEL SINGEN NICHT – Ein toter Vogel macht noch keinen Mordfall – ein Bauarbeiter am Grund des Oslofjordes allerdings schon!
Leo Vangen ist ein durchschnittlicher Typ, der vor allem seine Ruhe haben will. Doch damit ist Schluss, als auf Bærum, der Insel vor Oslo, auf der er im Haus seiner Eltern lebt, der krankgeschriebene Markisenhändler Trond Bast ein menschliches Ohr ausgerechnet aus dem Gewässer vor Leos Haus fischt. Das gehörte zu einem illegal eingereistem, polnischen Bauarbeiter. Ein Lichtblick: Leos Jugendliebe Mariken ermittelt. Doch dann mischen militante Vogelschützer und ein eiskalter Immobilienspekulant sich ein, und Leo wird mitten in einen Kleinkrieg gezogen, in dem mit harten Bandagen gekämpft wird ...

BITTERHERZ – Der dritte Fall für Kommissar Munch!
Auf einer einsamen Straße in den norwegischen Bergen fährt ein alter Mann. Da taucht plötzlich aus dem Dunkeln eine Gestalt auf, und er schafft es gerade noch zu bremsen. Noch unter Schock kann er nicht glauben, was er sieht: Vor ihm steht ein kleiner Junge mit einem Geweih auf dem Kopf. 14 Jahre später wird in einem nahegelegenen Bergsee eine Leiche gefunden. Die junge Frau trägt das Kostüm einer Balletttänzerin, und am Ufer steht eine Kamera, in deren Linse eine 4 eingeritzt ist. Kommissar Holger Munch und seine Kollegin Mia Krüger stehen vor einem Rätsel …

Lars Lenth und Samuel Bjørk – zwei norwegische Autoren, deren Werke unterschiedlicher nicht sein könnten: rasant und witzig trifft auf düsteren Thriller. Das verspricht einen spannenden, ungewöhnlichen Abend! Obendrein garniert mit ein paar musikalischen Einlagen von Lars Lenth.

Die deutschen Passagen liest der Schauspieler und Hörbuchsprecher Sönke Möhring, die Moderation und die Übersetzung übernimmt die Journalistin Anouk Schollähn.

Dauer: ca. 2,5 Std. (inkl. Pause)

Dienstag, 22. Oktober, 19:30 Uhr, Eintritt: 18 € VVK, 22 € AK