„Das gefälschte Lächeln“ – Kay Jacobs >>>RESTKARTEN AN DER ABENDKASSE<<<

© Erik Schlicksbier

Galerie Jaeschke, Schuhstraße 42

Carl Werner Mackenbach wird tot in seiner Villa aufgefunden, offensichtlich erschlagen mit einer Kopie der „Mona Lisa“. Für Kommissar Unger passt etwas nicht ins Bild: Warum hängt in der Sammlung des angesehenen Kunstliebhabers eine Reproduktion? Oder handelt es sich etwa um das Original? Unger und sein Team stoßen bei ihren Ermittlungen unter anderem auf den über 100 Jahre zurückliegenden Raub des Gemäldes aus dem Louvre. Hängt dort etwa seit einem Jahrhundert eine Fälschung?

Kay Jacobs rollt den Raub der Mona Lisa in seinem zeitgeschichtlichen Krimi neu auf und wir präsentieren Ihnen den Kunstkrimi in der Kunstgalerie!

Montag, 30. Oktober, 19:00 Uhr, 14 € VVK, 18 € AK